Freitag, 11. März 2016

Eine Bionic Gear Bag nähen? Ich doch nicht!


Vor drei Wochen hätte ich noch gesagt: Nie im Leben näh ich so ne Tasche!
Beim Nähwochenende meiner Patchworkgruppe vor vier Wochen wurde sie auch vorgezeigt, aber da ich mich und meine Nähleidenschaft für Taschen und Täschchen kenne, habe ich sie mir nicht genauer angeschaut. Begegnet war sie mir in der Blogwelt ja schon zig Mal und sie hat keine großen "Haben-Gelüste" ausgelöst.

Nun sitze ich aber am Abend vorm Nähwochenende mit zwei Nähfreundinnen auf dem Sofa und die eine zeigt die "Sew together - Bag", die sie kürzlich genäht hatte und nun wollte sie an diesem Nähwochenende die große Schwester "Bionic Gear Bag" nähen.


Naja, wie's im Leben so ist:
Die andere Nähfreundin fand die Idee gut und wollte mitnähen. Naja, und jede weiß, was Gruppenzwang ist, oder? Sonst gäbs diese vermalledeiten Taschen ja nicht auf jedem zweiten Nähblog!


Wir haben also am Samstag und Sonntag zusammen diese Taschen genäht. Für mich wars wie betreutes Nähen :-)  "Was mach ich jetzt?"  "Jetzt nimmst du das Stück und legst es so an"... usw, usw, usw.....







Ohne die allerliebste A*** mit den Nerven wie Drahtseile hätte ich so eine Tasche nicht, das ist schon mal klar. Gegen Ende wurde ich dann doch etwas nölig.......gefühlte 5 Meter Binding mit der Hand annähen, wobei der linke Daumen wegen Blödheit und Messerkontakt dick verpflastert war..... da kam definitiv keine Freude auf!


Aber hier ist sie nun in all ihrer Pracht! Ich weiß zwar noch nicht, was ich damit mache, denn mein Nähkleinkram ist wunderbar im Köfferchen verstaut und fürs Handnähzeug ist sie mir zu klein, aber immer wenn ich sie anschaue, denke ich an die liebe A***, U** und unser gemeinsames Event :-)

Kommentare:

  1. Egal was reinkommt - und wenn es die Gedanken sind :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Täschchen, möchte ich auch noch machen.

    AntwortenLöschen